Ehrenfels

Aus Cendara Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Ehrenfels ist eine Grafschaft an der östlichen Grenze des Kaiserreichs Cendara.


Karte ehrenfels.jpg

Dynastie derer von Ehrenfels

Die Dynastie derer von Ehrenfels lässt sich bis ins 4. Jahrhundert n.d.E. Zurückverfolgen. Damals wurde das heutige Gebiet der Grafschaft von Ehrenfels gerade erst erschlossen. Zur Sicherung der Grenzen und der Handelswege sowie zur Verwaltung der Grenzgebiete wurde Baron Kuno von Weizheim vom Kaiser beauftragt. Er installierte nun seine eigene Dynastie und erhielt vom Kaiser den Titel eines Grafen, den er weitervererbte. Der aktuelle Graf, Goswin von Ehrenfels, ist noch sehr jung und hat die Macht erst ein paar Jahre inne. Jüngst machte die Grafschaft von sich reden, als sie den Kult um den Magier Granteldall aus der Grafschaft und somit aus dem Reich vertrieb.


Topographie

Das Land wird einerseits vom Grossen Gebirge mit den daran anschliessenden Hügellandschaften im Westen und andererseits durch die saftigen Weiden am Fluss im Osten dominiert. Am Fusse des Gebirges wächst dichter Wald.

Wirtschaft

Die wichtigsten Wirtschaftszweige bilden sicherlich die Forstwirtschaft und der Bergbau. Ehrenfels verfügt über begrenzte Vorkommen an Diamant und Kristallen. Die Viehwirtschaft bildet wegen der saftigen Weiden im Einzugsgebiet des Flusses eine weitere Stütze der Wirtschaft.

Geschichte

Erschlossen wurde der Landstrich der heutigen Grafschaft von Barun Bruno von Weizheim, Beauftragter des Kaisers. Er begann die Besiedelung des Landes im Jahre 375 n.d.E. Mit einer handvoll tapferer Siedler und Soldaten. Als Belohnung für seine ausserordentlichen Dienste wurde er mit dem kolonisierten Landstrich belehnt und durfte sich von da an Graf Kuno von Ehrenfels nennen. Während den Unruhen von 672 sandte Graf Orlo von Ehrenfels dem Kaiser ein starkes Kontingent zur Hilfe. Dafür versprach ihm der Kaiser ewige Reichsunmittelbarkeit. In den Jahren 998 n.d.E. wurde Ehrenfels von den Schergen Granteldalls heimgesucht, die er jedoch mit tatkräftiger Hilfe von Helden und Fürsten aus dem ganzen Reich zurückdrängen konnte.