Sigurd

Aus Cendara Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Sigurd II. von der Westmark ist der derzeit regierende Herrscher des Herzogtums Westmark.

Grenzland2 46.jpg

Das sog. Sigurdspfand wird an Personen verliehen, die sich besonders um die Westmark verdient gemacht haben. Der Träger eines solchen Pfandes kann dies einmalig für eine Gegenleistung bei Herzog Sigurd einlösen.

Leben

Sigurd wurde 965 als einziger Sohn von Rutbert und Latvia von der Westmark geboren. Er ist seit seiner Jugend mit dem amtierenden Ersten Magistraten von Grosshafen, Gérard Dieux Départ, befreundet.

Politische Ausrichtung

Er ist extrem loyal dem Kaiserhaus und dessen engsten Vertrauten gegenüber. Aufgrund der westmärkischen Geschichte mussten sich die Herrscher von der Westmark lernen, sich gegen die anderen Reichsfürsten durchzusetzten, was ihn sehr misstrauisch und skeptisch macht.

Familie

Sigurd ist der älteste und einzige Sohn von Rutbert und Latvia von der Westmark. Er ist seit 985 mit Tronja von Klippenheim, der Tochter des dortigen Magistraten, verheiratet und hat zwei Söhne, Hagen (*987) und Sven (*990) sowie zwei Töchter, Tarja (*995) und Hermine (*998).

Der älteste Sohn Hagen wurde mit der Agneta, der Tochter von Jarl Gjörd von Västerö verheiratet, um ein Bündnis zu beschliessen.

Die Heirat von Sigurd und Tronja war als Stabilisierungsmassnahme von Rutbert und Tronjas Vater arrangiert worden, um die Lage seit dem Gleichstellungsgesetz 848 weiter zu stabilisieren. In der Tat ist seither eine spürbare Besserung des Verhältnisses zwischen Magistraten und Landadel zu verzeichnen. Diese Spannungen nehmen aber mit den jüngsten politischen Entwicklungen wieder an Stärke zu.